Wein

Azienda Agricola Campogrande

Azienda Agricola Campogrande

Die Geschichte des Weins in der Cinque Terre reicht bis in die Antike zurück. Von den Hügeln bis ans Meer hinunter bauten die Bewohner der Cinque Terre Terrassen und pflanzten darauf Reben an. Ein edler Wein entstand, geliebt von Königen und Päpsten und besungen von Dichtern wie Petrarca. 

Bis heute werden die Weinberge in diesem „Welterbe der Unesco“ von Hand bebaut und die Winzer tragen die Körbe mit den Trauben zu Fuß über die steilen Lagen. Die archaische Produktionsweise führte zur Landflucht der jüngeren Generationen mit dem Ergebnis, dass viele Weinberge jahrelang brach lagen. Vor einigen Jahren wurde das große Potential dieses Terroirs wiederentdeckt. Auch Elio Altare, einer der bekanntesten Winzer aus dem Piemont, und Antonio Bonanni, aufgewachsen in Cinque Terre, möchten dazu beitragen das legendäre Weinbaugebiet wieder aufleben zu lassen.

Der Name des Weinguts stammt von dem größten Weinberg im Besitz: Campogrande oder „cianun“ heißt im ligurischen Dialekt „großes Feld“. Das Grundstück war viele Jahre verlassen und mit Wald bedeckt. Erst in 2005 wurde es komplett im Guyot Stil mit der typischen und heimischen Rebsorte Bosco neu bepflanzt.
Im Weingut werden nur 3 Weine produziert: Cinqueterre Bianco, Vino da tavola Rosso und Sciacchetrá.

Die Rebsorten für den Weißwein sind Bosco (eine der wichtigsten Rebsorten in Ligurien), Albarola und Vermentino. Die Farbe des „Bianco“ variiert zwischen hellem Gold und strohgelb mit zarten Reflexen. Das intensive Bukett zeigt Aromen von mediterraner Macchia und Zitrusfrüchten. Am Gaumen ist er reichhaltig aber gleichzeitig mineralisch und angenehm frisch.

Die Rebsorten für den Rotwein sind Canaiolo, Sangiovese, Ciliegiolo (genetisch verwandt mit dem Sangiovese) und Bonamico (einer alten Traubensorte mit unbekanntem Ursprung).

Der Süßwein der Region heißt Sciacchetrá. Die Produktionsphasen des Sciacchetrá sind ähnlich wie die für den Passito. Nur die gesündesten und reifsten Trauben werden geerntet und in einer frischen, gut belüfteten Umgebung bis Mitte November zum Trocknen aufgehängt. Dann wird Beere für Beere vom Stiel gepflückt. Die Traubenbeeren werden mit den Füssen gepresst, eine traditionelle Methode, die zur Komplexität und Eleganz des Weines beiträgt.

Jährlich werden circa 7.000 Flaschen produziert.

CampograndeCampogrande

 

 

 

 

 

 

 

WEINE

Cinqueterre bianco
Sciacchetrá doc


Home | Über uns | Weingüter | News | Kontakt | Impressum